Schatzkammer des Trierer Doms

Die Schatzkammer des Trierer Doms präsentiert eine der bedeutendsten Sammlungen kirchlicher Schatzkunst, die bemerkenswerte Stücke von der Spätantike (Relief einer Reliquienprozession), der Romanik (Andreas-Tragaltar, Reliquiar des Heiligen Nagels, Gozbert-Rauchfaß), der Gotik, des Barock (Ausburger Silbermadonna) und des 19./20. Jahrhunderts (Werke des Historismus aus dem Trierer Atelier Brems-Varain) enthält.
Hinzu kommen mehrere bedeutende Handschriften des Mittelalters (Simeonskodex, Helmarshausener Evangeliar, Perikopenbuch des Kuno von Falkenstein).

Kontakt

Hohe Domkirche – Domschatz, Mustorstraße 2, 54290 Trier, Telefon 0651 / 7105-378,
www.trierer-dom.de/bauwerk/domschatz

Kustos des Domschatzes: Weihbischof Jörg Michael Peters
Wissenschaftliche Begleitung: Markus Groß-Morgen, Museum am Dom Trier