Igeler Säule

Die Igeler Säule ist ein Grabmonument der Tuchhändlerfamilie der Secundinier um 250 n. Chr. Sie ist heute das größte römische Pfeilergrab nördlich der Alpen, etwa 23 m hoch.

Der quadratische Sandsteinpfeiler mit figürlichen Reliefdarstellungen zeugt von der wirtschaftlichen Blüte des Trierer Landes in römischer Zeit. Renovierung und Konservierung 1985 - 1987. Kopie im Originalmaßstab im Rheinischen Landesmuseum Trier.

Lage:
8 km oberhalb Triers an der Mosel am Originalstandort

Öffnungszeiten:
Frei zugänglich.

Kontakt:
Ferienregion Trierer Land e.V., Deutsch-Luxemburgische Tourist-Information
Moselstr. 1, 54308 Langsur-Wasserbilligerbrück, Tel. 06501 / 602666, e-mail: info@lux-trier.info
www.lux-trier.info